Titelbild
Ihr eigener biz-balance Server

Sie stellen uns Ihren Server zur Verfügung.

Damit Ihr System komplett Sorgenfrei läuft, empfehlen wir den Abschluss eines Wartungs-, Hotline- und Updatevertrages.

Serverempfehlung

Die Auswahl des richtigen Servers ist nicht nur von der Anzahl der User abhängig, beeinflussende Faktoren können sein:

  • Anzahl der Benutzer (1 bis ...)
  • Vom Geschäftstyp abhängige Nutzung der Datenbank durch Mitarbeiter
  • Standortabhängige Nutzung der Datenbank von außen
  • Anzahl der Geschäftsvorfälle wie Angebote, Aufträge, Rechnungen, Briefe, E-Mails, etc.
  • Menge und Umfang der verwalteten Dateien und Daten
  • Gewünschte Performance
  • Datensicherungsanforderungen

Die Kapazität und Auslastung der Datenbank von biz-balance® ist im Prinzip nur durch technische Größenordnungen eingeschränkt. Grundsätzlich sollten Sie Ihre Erwartungen und Eckdaten mit uns und Ihrem eventuellen Hardwarelieferanten abstimmen.

Nachfolgend die grundsätzlichen Anforderungen an einen Server für ein mittelständisches Unternehmen. Für eine optimale Nutzung der Funktionalitäten der Software-Systemlösung biz-balance® empfiehlt sich der Einsatz eines Appliance-Servers mit folgenden Spezifikationen:

Allgemeine Serverbeschreibung:

Für eine optimale Nutzung der Funktionalitäten der Software-Systemlösung biz-balance empfiehlt sich der Einsatz eines Appliance-Servers mit einer aktuellen Spezifikation.

Aufgrund von permanenter Entwicklung bei der Servertechnik und den steigenden Anforderungen an einen Server bitten wir um Anfrage nach der jeweils aktuellen technischen Serverausstattung.

Alle Hardwarekomponenten sollten für unsere empfohlene Linux-Distribution tauglich sein. Für eventuelle Hardwareinkompatiblitäten übernehmen wir keine Haftung.

Freigaben für Ihre Firewall:

Für Wartungszwecke wird von uns ein VPN Zugang auf dem Server angelegt. Dieser benötigt die Freischaltung des SSL-Ports 443 (HTTPS) auf Ihrer Firewall in das Internet allgemein oder direkt zu unserer öffentlichen IP-Adresse (diese teilen wir Ihnen bei Bedarf in einer gesonderten E-Mail mit).

Für E-Mail Anwendungen benötigt der biz-balance Server Zugriff über die Ports 110/25 (POP3/SMTP) auf den zuständigen Mailserver.
Außerdem wird für die Support-E-Mails der Port 25 vom Server in das Internet benötigt.

Für die Updates des biz-balance wird ein passiver FTP-Zugang in das Internet benötigt.
Für Updates des Serverbetriebsystems benötigen wir einen HTTP- bzw. FTP-Zugang zu den Debian-Repositories.

Zum Nutzen der Online-Bedienungsanleitung und weiterer Internetdienste wie z. B. Zeitsynchronisation, Amazon-Anbindungen (web-trading), etc. wird ein direkter HTTP-Zugriff über Port 80 in das Internet benötigt.

Bitte beachten Sie, dass bei dem Einsatz von virtuellen Servern die Fax-Funktionalität einen zusätzlichen, physikalischen Server (mit debian, der ebenfalls von uns konfiguriert werden muss) mit einer Fax-Karte benötigt wird.

Bei allen Zugriffen vom biz-balance Server in das Internet darf kein Proxy dazwischen stehen.

Bereitstellen eines eigenen Servers, der nicht zu uns kommt:

Für die Konfiguration des biz-balance Servers benötigen wir einen SSH-Zugang (kann auch auf unserer öffentlichen IP-Adresse beschränkt werden), den Sie als Portweiterleitung in Ihrer Firewall einrichten sollten.
Nach Beendigung der Konfiguration kann diese Portweiterleitung wieder entfernt werden. biz-balance verfügt dann über ein eigenes Wartungs- und Support-VPN (siehe weiter oben).

Generell stellen Sie nur eine Minimalinstallation mit SSH, 15 GB root- und vorgeschlagener Swap-Partition (Größe des Arbeitsspeichers). Die weitere Partitionierung der Festplatte und die Installation aller weiteren Pakete wird von uns vorgenommen.

Achten Sie bitte darauf, dass keine eigenen Scripte, Zertifikate, etc. oder zusätzliche Backupsoftware installiert sind, da diese von uns bei der Installation ohne Rückfragen gelöscht werden.
Als Benutzer ist nur "biz-balance" anzulegen. Weitere, eingerichtete Benutzer werden von uns ohne Rückfragen gelöscht.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen nach der Konfiguration die root-Rechte des Server entziehen.

Bitte beachten Sie, dass falls Sie einen virtuellen Server einsetzen wollen, dass das Host-System Debian Linux als Gast-System unterstützen muss.

Bereitstellen eines eigenen Servers, der zu uns geliefert wird:

Hier muss gar nichts installiert werden. Wichtig ist nur, dass der Server von Debian unterstützt wird. Sollten hier z. B. Treiber für das Festplatten-Raid benötigt werden, müssen diese mitgeliefert und gesondert ausgewiesen werden. Der Mehraufwand für diese Treiberinstallation wird gesondert berechnet.

Stand 10/2012
Infobox -

         Wir sind Partner ...

biz-balance ist ein Produkt der
First Cloud